Netz am Hubbett im Wohnmobil

5 Dinge, auf die wir im Wohnmobil nicht mehr verzichten wollen

Heute wollen wir Euch unsere 5 Dinge vorstellen, auf die wir im Wohnmobil nicht mehr verzichten wollen.

1. Ablage in der Küche

In unserem Wohnmobil kann man die Abdeckung der Spüle oberhalb der Spüle an der Rückseite der Sitzbank einhaken und hat damit eine kleine zusätzliche Ablagefläche. Das ist beim Kochen ungemein praktisch, da die Arbeitsfläche in der Wohnmobilküche doch sehr klein ist. Wir haben die Ablage bei jedem Kochen im Einsatz. Wäre sie nicht schon beim Kauf eingebaut gewesen, hätten wir uns eine solche Ablage nachträglich eingebaut.

2. SOG

Viele Wohnmobilisten werden SOG (unbezahlte Markennennung) kennen. Wir sind begeistert davon. Beim Öffnen des Toilettenschiebers schaltet sich automatisch ein Lüfter ein, der unangenehme Gerüche durch den im Fäkalientank erzeugten Unterdruck absaugt. So stinkt nichts und wir kommen in unserer Wohnmobil-Toilette normalerweise komplett ohne Chemie aus. Nur in ganz seltenen Fällen, wenn die Temperaturen sehr hoch sind, haben wir mal zusätzlich Chemie eingesetzt.

3. Keramik-Geschirr und Gläser aus Glas

Für uns war schnell klar, dass wir im Wohnmobil nicht von dem üblichen Kunststoff Camping-Geschirr essen und erst recht nicht aus Plastikgläsern trinken wollen. Auch wenn man bei der Ausstattung des Wohnmobils auf die Zuladung achten muss, war es uns wichtig “normales” Geschirr und “normale” Gläser zu nutzen. Dazu gibt es sicherlich unterschiedliche Meinungen, aber uns schmecken das Essen und Getränke daraus einfach besser. Für die Kinder haben wir noch Kunststoff-Teller mit, aber werden wohl bald auch für sie darauf verzichten.

4. Schuhhalter im Eingangsbereich

Um dem Schuh-Chaos im Eingangsbereich Herr zu werden, haben wir an der Wand im Eingangsbereich 3D-gedruckte Schuhhalterungen angebracht. Sie helfen uns, dass der Eingangsbereich leer bleibt und man beim Betreten des Wohnmobils nicht erst über die Schuhe der ganzen Familie klettern muss. Wenn Ihr mehr dazu erfahren wollte, schaut Euch diesen Beitrag an.

5. Sicherungsnetz am Hubbett

Nachdem unsere ältere Tochter geboren wurde, haben wir unser Hubbett mit einem Netz gesichert, damit sie im Schlaf nicht rausfallen konnte. Mehr dazu hier. Aktuell nutzen wir das Hubbett gar nicht zum Schlafen, aber wir nutzen das Sicherungsnetz dennoch gerne, wenn unsere Kleine auf dem Hubbett spielt. So können wir sicher sein, dass sie im Spiel nicht vom Bett fällt.

Was sind für Euch 5 Dinge, auf die Ihr im Wohnmobil nicht verzichten wollt?

Dinge im Wohnmobil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.