Schlagwort-Archive: Sitzerhöhung

Kinder-Hochstuhl für unterwegs

Für uns ist zu Hause ein Hochstuhl beim Essen eine enorme Erleichterung, um beide Hände zum Essen frei zu haben und nicht ein Kind auf dem Schoss festhalten zu müssen. Sitzt das Kind im eigenen Hochstuhl, muss man auch nicht so aufpassen, dass es den eigenen Teller runterschmeißt oder nach dem Messer greift. Auch wenn wir häufiger von anderen Familien gehört haben, die ohne Hochstuhl unterwegs sind, war uns ein Hochstuhl auch auf Reisen immer wichtig.

Unser Camping-Hochstuhl

Wir haben uns daher als unsere Große noch klein war schnell einen zusammenklappbaren Camping-Hochstuhl gekauft. Dieser hat sich sehr bewährt. Er nimmt im zusammengeklappten Zustand im Wohnmobil nicht viel Platz weg, ist leicht und schnell aufgebaut. Unter dem Sitz gibt es noch die Möglichkeit, Kleinigkeiten in einem Netz zu verstauen. Das nutzen wir gerne für eine Trinkflasche, ein Lätzen oder Spielsachen. Im Nachhinein hätten wir ihn allerdings in einer dunkleren Farbe gekauft, da er doch schon sehr viel Brei und anderes Essen abbekommen hat. Unterwegs hat man auch nicht die Möglichkeiten der Reinigung wie zu Hause, weshalb er mittlerweile ziemlich übel aussieht.

Der Ikea-Hochstuhl

Für unsere Kleine haben wir bisher keinen zusammenklappbaren Hochstuhl gekauft. Auf unserer letzten längeren Reise hatten wir zum ersten Mal einen Kunststoff-Hochstuhl von einem großen schwedischen Möbelhaus dabei. Er nimmt auch nicht viel Platz weg, da man die Beine ganz leicht abmontieren kann. Der zusammenklappbare Camping-Hochstuhl lässt sich noch etwas kleiner machen, war dafür aber auch um etliches teurer. Der Kunststoff-Hochstuhl lässt sich zudem viel leichter reinigen. Es wird sich zeigen, ob wir es bei diesem Stuhl belassen oder doch noch einen weiteren Camping-Hochstuhl kaufen.

Unsere Lösung am Esstisch im Wohnmobil

Im Wohnmobil selbst nutzen wir eine Sitzerhöhung, die eigentlich dafür gedacht ist, auf Stühlen befestigt zu werden. Man kann sie recht klein zusammenklappen. Der Teil, auf dem das Kind sitzt, ist aufblasbar, was im Wohnmobil sehr praktisch ist. Ist die Luft raus, nimmt die Sitzerhöhung nicht viel Platz in Anspruch. Sie stammt nicht aus einem Campingbedarfsgeschäft, sondern aus einem normalen Babygeschäft. Leider lässt sich die Sitzerhöhung nirgends optimal befestigen. Am Fahrer- und Beifahrersitz geht es noch ganz gut, aber auf der Rückbank, wo die Kinder meistens sitzen, lässt sie sich nur wie ein normales höheres Kissen nutzen. Es ist eine eher wackelige Angelegenheit.

Zusammenklappbare Sitzerhöhung für Kinder im Wohnmobil
Zusammenklappbare Sitzerhöhung für Kinder im Wohnmobil
Zusammengeklappte Sitzerhöhung für Kinder im Wohnmobil
Zusammengeklappte Sitzerhöhung

Im letzten Urlaub haben wir versuchsweise die Kleine beim Essen in das Oberteil des Kunststoff-Hochstuhls gesetzt, den wir einfach ohne die Beine auf die Bank gesetzt haben. So saß sie ruhig und konnte nicht von der Bank purzeln.
Wenn wir während der Fahrt einen Essens-Stopp einlegen oder nicht länger an einem Ort übernachten, haben wir auch schon den Auto-Kindersitz (hier geht es zum Beitrag, wie die Kinder während der Fahrt sitzen) beim Essen genutzt und ihn vorher gut mit Mull- oder Handtüchern ausgelegt.
Wir haben öfter den Tipp gelesen, einen Tischsitz zu benutzen, den man an den Tisch klemmen kann. Dafür erscheint uns aber unser Wohnmobil-Tisch zu instabil.

Wie sitzen Eure Kinder am Tisch? Für welche Lösung habt Ihr Euch entschieden? Was sind Eure Empfehlungen?

Camping Hochstuhl