Schlagwort-Archive: Vorzelt

Welches Vorzelt?

Letztes Jahr haben wir uns aufgrund eines längeren Urlaub erstmals für ein Vorzelt entschieden. Bei schlechtem Wetter war es uns mit den Kindern im Wohnmobil oft zu eng und wir wollten bei jedem Wetter außerhalb des Wohnmobils essen können. Wir hatten bisher keinerlei Erfahrung mit Vorzelten, weshalb sich die Frage stellte, welches Vorzelt für uns am besten geeignet ist.

Vorzelt an der Markise

Unsere erste Wahl fiel auf ein Vorzelt, welches man direkt an der Markise befestigt. Wir haben uns für eine Version vom Hersteller unserer Markise entschieden. Der Aufbau des Vorzeltes hat recht lange gedauert. Aber da klar war, dass wir drei Wochen lang auf dem Campingplatz bleiben wollten, hat sich der Aufwand rentiert.

Vom Platzangebot waren wir total begeistert. Wir haben alle Spielsachen im Vorzelt untergebracht, im Vorzelt gekocht und gegessen, dort alle Jacken, Helme, etc. aufgehängt. Gerade bei Regen war es toll, die nassen Sachen im Vorzelt aufhängen zu können und nicht mit ins Wohnmobil nehmen zu müssen.

Leider wurde es dann auf dem Campingplatz für einige Tage extrem windig und wir hatten große Sorge, dass der Wind uns das Vorzelt samt Markise abreißt. Wir haben uns extra spezielle Heringe gekauft, um das Vorzelt gut zu sichern und es sehr, sehr gut abgespannt. Trotzdem waren wir immer angespannt und haben den Wind sehr genau beobachtet. Vermutlich waren unsere Sorgen bei der Menge an Heringen und den Metern an Abspannleine umsonst. Dennoch waren wir nicht entspannt.

Das Vorzelt war nach dem Baukastenprinzip aufgebaut. Hier eine Frontwand, da eine Seitenwand. Die Verbindungen passten nicht immer hundertprozentig. Dadurch gab es sehr viele offene Ecken. Es wirkte alles sehr zugig und instabil. Nach dem Urlaub stand fest, dass wir gerne ein anderes Vorzelt hätten und wir haben es wieder verkauft.

Luftvorzelt

Nun sind wir erstmals mit einem aufblasbaren Vorzelt unterwegs. Wir haben unter der Markise eine extra Kederleiste angebracht, in die das Zelt eingezogen wird. Das Einziehen des Vorzeltes in diese Kederleiste war insbesondere aufgrund der Höhe schwieriger, als wir gedacht hätten. Das Aufbauen des Zeltes hingegen ging sehr, sehr viel einfacher als bei der vorherigen Variante. Bisher sind wir sehr begeistert von diesem Vorzelt. Es ist sehr gemütlich und wir haben keine Sorge mehr um unser Wohnmobil, da diese aufblasbaren Vorzelte als sehr viel windfester gelten.

Es wirkt wesentlich kompakter und mehr aus einem Guß als das vorherige Vorzelt. Es gibt weniger Luftdurchlässe. Der einzige Minuspunkt, den wir bisher feststellen konnten, ist, dass wir bei Regen nicht lüften können ohne dass es uns rein regnet. Außerdem kam beim ersten Regen an der Kederleiste entlang etwas Regen in das Vorzelt und lief an der Fahrzeugwand herunter. Wir haben daraufhin die darüber liegende Markise ein paar Zentimeter ausgefahren und hatten seitdem keine Probleme mehr. Hier lassen wir uns noch etwas einfallen, da die Kederschiene an sich nicht dicht zu sein scheint. Stärkeren Wind hatten wir bisher noch nicht mit dem Vorzelt.

Luftvorzelt am Wohnmobil
Luftvorzelt am Wohnmobil

Habt Ihr ein Vorzelt? Für welches Vorzelt habt Ihr Euch entschieden und aus welchem Grund? Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

Welches Vorzelt?